Herzlich Willkommen

in unserem Museumsshop im Haus der Jugend Barmen


Hier gibt es eine Handvoll neues zu Entdecken!

Brand neu für Sie im Sortiment, die von unserer Künstlerin Heike Ising-Alms selbst entworfenen von Hand gegossenen Friedrich Engelsbüsten, ob klein oder groß mit oder ohne Sockel sind sie ein echter Hingucker.

Friedrich Engelsbüste (groß, signiert und nummeriert) 40,00 € inkl. Sockel

Friedrich Engelsbüste (groß, signiert und nummeriert) 36,00 € ohne Sockel

Friedrich Engelsbüste (klein) 6,00 €

Sockel (Stein) 4,00 €                                                          


Neu! Souvenirgeldschein im Engels Designe, Tassen und Frühstücksbrettchen

Das Original!

Souvenirgeldschein im Engels-Designe.

O-Euro Schein Engels 3,00 €

 

 

Genießen Sie ihren Kaffee mit unseren attraktiven Engels Tassen.

Engels Tasse (weiß) 11,00 €

Engels Tasse (Pop-Art) 9,00 €

Haben sie immer einen Kuli zur Hand!

In schlichter, zeitloser Eleganz geprägt mit der Unterschrift Friedrich Engels.

Kugelschreiber Engels Signatur 4,00 €

 

Frühstücksbrettchen

Passend zu den attraktiven Engelstassen erhalten Sie auch Frühstücksbrettchen.

Frühstücksbrettchen rot 6,95 €

Frühstücksbrettchen Engels2020 6,95


Bleiben Sie gesund!

 

Und schützen Sie sich mit einem Mund-Nasen-Schutz im Engels 2020 Disigne.

Mund-Nasen-Schutz 14,00 €


Folienmagnete

Halten Sie ihre Notizen oder Termine mit unseren Kühlschrankmagnetetn fest.

Magnete Engels- Haus 2,50 €

Magnete Engels2020 3,95 €

 

 

Postkarten

 

Verschicken Sie schöne Grüße aus Wuppertal,

mit hübschen Motiven vom und aus dem Engelshaus.

 

 

 

 

 

 

Oder mögen Sie lieber Friedrich Engels?

Der Denker Macher Wuppertaler!

 

Postkarten zu je 1,00 €


An alle Bücherfreunde aufgepasst!

Dieses Buch sollten Sie sich nicht entgehen lassen !

Absolut empfehlenswert,der Begleitband zur Sonderausstellung!

In insgesamt 16 Essays vereinigt der Begleitband zur Sonderausstellung Beiträge von Engels- Experten und Historikern, die ihr Wissen leicht verständlich und unterhaltsam vermitteln.

Ein sehr gut gelungenes Buch mit bemerkenswerten Beiträgen!

Ausstellungskatalog 24,00 €

Genießen Sie beim Schmökern Ihren Kaffe oder Tee in der passenden Engels 2020 Tasse!

Tasse Engels 2020 9,95 €


Arbeiten am Widerspruch- Friedrich Engels zum 200. Geburtstag

Die Transformationen, die der Kapitalismus seit den den Lebzeiten von friedrich Engels durchgemacht hat, sind enorm. Viele der Widersprüche des 19. Jahrunderts haben sich huete auf die globale Ebene verlagert. Gleichzeitig wird deutlich, dass inzwischen der kapitalistischen Dynamik ganz neue Grenzen gesetzt werden. Wir haben nur eine Welt.

Gerade vor diesem Hintergrund ist der Blick auf Friedrich Engels im 21. Jarhundert ein reizvolles Unterfangen. Zukunft braucht Herkunft, Erinnerung, aber auch die kritische Auseinandersetzung mit vermeintlich ewigen Wahrheiten.

In diesem Sinne befassen sich die Autor/innen des Bandes mit Friedrich Engels und seinem Werk, welches im Unterschied zu zahlreichen Intetrpretationen durchaus eigenständige und eigenwillige Züge hat. Die Bandbreite der Themen und Disziplinen ist enorm: Ökonomie, Philosophie, sozialwissenschaftliche Analysen, Religionskritik, Dialektik der Natur... Mit Rückblick auf und mit Hilfe von Friedrich Engels geht es darum, auch für die Gegenwart und Zukunft Zusammenhänge zu erkennen, treibende Kräfte gesellschaftlicher Entwicklungen zu identifizieren soweit Herrschaftsverhältnisse infrage zu setllen.

Die Autorinnen und Autoren nehmen diese Impulse auf uns schlagen einen Bogen zu den Fragen unserer Zeit: Globalisierung, nachhaltige Entwicklung, technischer Fortschritt, Geschlechterverhältnisse, Arbeits- und Lebensformen, Religion und Moral. Dabei geht es kontrovers und lebendig zu, Denkanstöße für aktuelle und zukünftige Diskurse werden gegeben. Auch Friedrich Engels braucht den Widerspruch, damit sein Denken für die Zukunft gut aufgehoben ist.

Unter den Autor/innen dieses Bandes befinden sich viele Menschen aus der Heimat von Friedrich Engels. Es handelt sich deswegen aber keineswegs um eine eher lokal gerichtete Publikation. Im Gegenteil: Bis heute hat die Fehleinschätzung, engels als gegenüber Marx völlig nachgeordnet zu zu betrachten (begünstigt zu seine bescheidene Selbsteinschätzung als "zweite Violine"), dazu geführt, dass eine auf Friedrich Engels konzentrierte Untersuchung eigentlich nie angemessen stattgefunden hat und längst überfällig war.

Herrausgegeben von, Rainer Lucas, Reinhard Pfriem und Hans-Dieter Westhoff

Buch Arbeiten am Widerspruch 48,00 €


Auf Bruch

Der junge Engels im Wupper-Tal

Dieses Buch erzählt drei hoch bedeutende, prägende Jahre im Leben von Friedrich Engels:

seine Gymnasialzeit - abrupt von seinem Vater, kurz vor seinem Abitur, abgebrochen.

Drei Jahre, voll mit hoch emotionalen und dramatischen Erlebnissen.

Drei Jahre, in denen schon das pulsiert, was diese Persönlichkeit zu dem wohl bekanntesten und bedeutendsten Wuppertaler reifen lässt...

Buch, Auf Bruch 18,20 €

 


Karl Marx / Friedrich Engels

Manifest der Kommunistischen Partei

(Was bedeutet das alles?)

In ihrem bereits 1848 (noch vor der französischen Februar-Revolution und der Deutschen März-Revolution) erschienenen Manifest entwickelten Marx und Engels das, was später als >>Marxismus<< so entscheidenden Einfluss nehmen sollte.

Hier erprobten sie in der Kritik des Kapitalismus ihr begriffliches Instrumentarium und setzten sich von anderen politischen Strömungen ab.

In Zeiten der Globalisierung zeigt diese kleine Schrift auch heute ihre geradezu erschreckende  Aktualität.

Marx/ Engels Manifest (Reclam) 6,00 €

 

 

 


Friedrich Engels von Georg Fülberth

Friedrich Engels (1820 - 1895) hat einer modischen Lesart zufolge die Theorie seines Freundes und Mitstreiters Karl Marx von Grund auf missverstanden. Und er hat sie nach dessen Tod angeblich bis zur Unkenntlichkeit verflacht, wenn nicht gar verfälscht.

Dem widerspricht Georg Fülberth. Er arbeitet die tatsächliche Bedeutung von Engels heraus, indem er belegt, dass dieser zur gesellschaftswissenschaftlichen Revolution des 19. Jahrhunderts gleichermaßen beitrug wie Marx: zur Ersetzung der idealistischen Geschichtsauffassung durch die materialistische.

Engels hat Marx zur Veröffentlichung des ersten Bandes des >>Kapital<< (1867), der ohne ihn vielleicht nie erschienen wäre, gedrängt, den zweiten 1885 sowie den dritten 1894 zusammengestellt und herausgegeben. Zugleich war er - mehr noch als Marx - einer der ersten Vertreter des Typs der >>Operativen Intellektuellen<<, die die sozialistischen Bewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts mitgeprägt haben.

Georg Fülberth untersucht sein Wirken auf diesen drei Gebieten.

Georg Fülberth, Dr. phil., Jg. 1939. Von 1972 bis 2004 Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg. Zahlreiche Bücher bei PapyRossa, etwa die Basiswissen-Bände >Kapitalismus<, >Sozialismus< und >Marxismus<. Pupliziert u.a. in der Freitag, neues deutschland, junge Welt und konkret.

Buch Friedrich Engels 9,90 €


An alle Schmöker: unbedingt lesen!

"Ein Geistreich, scharfsinniges und humanes Meisterwerk"

Friedrich Engels, der Mann der den Marxismus erfand.

Wer Marx sagt, muss auch Engels sagen. Der Marxismus ist ohne Engels nicht zu denken. Dennoch stand er meist im Schatten des Freundes. In seiner großen Biographie gelingt es Tristan Hunt überzeugend, Friedrich Engels als eigenständigen Denker zu zeigen, dessen Werk demjenigen von Marx nicht nachstand, dessen Leben aber weitaus aufregender verlief.

Preis: 13,99 €


Friedrich Engels, die Bremer Jahre 1838 bis 1841

Vom freiheitsliebenden Dichter zum bedeutenden Publizisten

Friedrich Engels (1820-1895) erlangte im Tandem mit Karl Marx als Politiker, Publizist, Militärtheoretiker und Philosoph Weltruhm. Den Grundstein zu dieser beachtlichen Karriere legte der Sohn eines Barmer Unternehmers während seiner Ausbildungszeit in Bremen von 1838 bis 1841. Der emsige Briefschreiber wie Verfasser von literarischen und journalistischen Arbeiten wurde hier zu einem bedeutenden Publizisten des Vormärz, was seine Mitarbeit an einigen der damals wichtigen Zeitschriften belegt. Dieses Buch durchleuchtet die enorme geistige und weltanschauliche Entwicklung Engels` und erweitert durch die Erschließung neuer Quellen den  bisher erreichten Forschungsstand. Zeitgenössische Bilder und Dokumente veranschaulichen die von dem wachen und überaus intelligenten Heißsporn in der Hansestadt vorgefundenen Vehältnisse, die ihm viel zu bieten hatten. Der dokumentarische Teil umfasst, erstmals in chronologischer Folge, sämtliche der nachweislich in Bremen von Engels verfassten Briefe, Zeichnungen, Artikel und literarischen Arbeiten: kritische, lehrreiche und humorvolle Zeugnisse einer vorrevolutionären Zeit, einer außergewöhnlichen Persönlichkeit und einer besonderen Stadt.

Preis: 19,90 €


Auf den Barrikaden

Friedrich Engels und die "gescheiterte Revolution" von 1848/49

Als ein sperriges Thema wurde die Revolution von 1848/49 immer wieder und gern bezeichnet. Gleichwohl schienen sich die Zeitgenossen und späteren Kommentatoren lange Zeit einig, wenn sie von einer gescheiterten bürgerlichen Revolution sprachen. Die Erzählung vom Scheitern war jedenfalls kaum geeignet, nennenswerten Widerspruchs auszulösen. Eine Rolle spielte in diesem Zusammenhang auch der Barmer Fabrikantensohn Friedrich Engels, der in den Maitagen des tollen Jahres 1849 in Elberfeld selbst auf den Barrikaden stand und mit den Revolutionären einige Tage für die Demokratie und die Anerkennung der kurz zuvor verabschiedeten Reichsverfassung kämpfte. Die Geschichte dieser aufregenden Tage wird hier noch einmal erzählt und ins Verhältnis gesetzt zu den Prozessen auf den zentralen Handlungsebenden der Revolution von 1848/49. 

Preis: 19,95 €

Top