Engelspavillon

Während der Schließung des Engels-Hauses und des Museums für Frühindustrialisierung dient der Engelspavillon als Anlaufstelle und Infozentrum für die Besucher. Im Engelspavillon finden Sie eine kleine Ausstellung mit Informationen zum Leben und Wirken des Barmer Fabrikantensohns, Philosophen und Weltveränderers Friedrich Engels. Anhand einer Zeittafel wird dort der Lebensweg von Engels in Beziehung zur Zeitgeschichte gesetzt.

Weiterhin dient der Engelspavillon als Ankerpunkt Industriekultur. Er bietet einen Überblick über die industriehistorischen Besonderheiten und Schauplätze, die beschilderten Routen sowie die touristischen und industriegeschichtlichen Angebote in Wuppertal und den Nachbarstädten Solingen und Remscheid. Hier gibt es Publikationen und Karten zu den Routen und Schauplätzen der Industriekultur, die ihnen helfen sollen, die Stadt Wuppertal und das Bergische Land zu entdecken. 

Adresse

Engelsstraße 10
42283 Wuppertal
(am Engelsgarten, direkt an der Friedrich-Engels-Allee)

Öffnungszeiten (ab dem 22.09.2020)

Dienstag bis Freitag: 9:00 bis 17:00 Uhr, Samstag/Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr, Montag: geschlossen

Telefon

+49 202 563-4375

Der Eintritt ist frei!

Der Zugang zum Engelspavillon ist barrierefrei.

Bitte beachten Sie die coronabedingten Hygieneschutzmaßnahmen:

  • Begrenzung der sich gleichzeitig in dem Ausstellungsraum aufhaltenden Besucher auf 4 Personen
  • Mundschutzpflicht für Besucher
  • Keine Gruppenbesuche und -führungen
  • Betreten des Pavillons durch die Eingangstür zur Friedrich-Engels-Allee und Verlassen des Pavillons durch die Tür im hinteren Bereich zum Engels-Garten
Top